Our blog

Blog/Aktuelles

 

 

Project 2-5:Update

07. Juli 2021
Markus
Berichte aus der Gemeinde
0 Kommentare

Aktuelle Informationen von unserem Partner Projekt 2-5 in Uganda ...

Nazareth Haus - jetzt brauchen die Familien unsere Hilfe!


Erneuter Lockdown

 
Während sich in Deutschland alle über Lockerungen freuen, haben wir aus Uganda leider keine so guten Nachrichten.

Nachdem wir nach einem ersten, kompletten Lockdown letztes Jahr die Schulen im Januar wieder öffnen durften, mussten wir sie am 7.6.2021 schon wieder schliessen. Auf Grund stark steigender Corona Zahlen befinden wir uns aktuell wieder im kompletten Lockdown. Für viele Schülerinnen und Schüler ist das eine herbe Enttäuschung. Auch die meisten unserer Kurse standen kurz vor dem Abschluss.

Hier in Uganda, gerade im ärmeren Norden leben viele Menschen von ihren täglichen Einnahmen. Diese fallen jetzt aufgrund der Beschränkungen weg. Familien, deren Kinder sonst in der Schule eine Mahlzeit bekommen, stecken jetzt in große Schwierigkeiten. Das Geld reicht nicht um alle satt zu machen.

Darum haben wir beschlossen, den bedürftigen Familien in unserem Nazareth Haus Umfeld in ihrer Notlage zu helfen und Essen auszuteilen! Für 7 Euro können wir ein Essenspaket zusammenstellen, dass eine Familie ca. 1 Woche lang versorgen kann.  (siehe auch unten!)


leere Straßen! In ganz Uganda herrscht wieder ein strikter Lockdown


Ende April, nach dem ersten Lockdown konnten wir endlich die ersten Kinder in unserem Nazareth Haus willkommen heißen! Seitdem sind, bis der erneute Lockdown dies unmöglich machte, im Schnitt 60 Kinder an zwei Nachmittagen in der Woche bei uns zum Spielen, Lesen, Lernen, Basteln und für Bibelprogramme zu Besuch.

Samstags gab es dann eine Gruppe für Mädchen in Teenager Alter. Dieses Angebot soll nach dem Lockdown auch für Jungs angeboten werden. Die Kinder und Jugendlichen warteten immer schon vor dem Tor bevor wir öffneten und freuten sich darauf, in vielfältiger Weise ihre Kreativität ausleben zu können. Fußbälle waren immer begehrte Objekte, aber auch die Kinderbücher wurden gespannt geöffnet. Oft schauten die Kinder nur die Bilder an, aber mit Zeit und Unterstützung  lernen sie bald, selbständig zu lesen.

Auch für die Eltern der Kinder die uns besuchen bieten wir Programme an. Neben Back- und Gemüsegarten-Kursen bieten wir auch Aufklärungskurse rund um die Themen Hygiene und Schwangerschaft an. Uns ist es wichtig die Familien der Kinder ganzheitlich zu fördern und zu unterstützen.
Weitere Angebote, längere Öffnungszeiten und Programme sind in Planung, doch im Moment zwingt uns der Lockdown unseren Fokus erneut zu verschieben.

Project 2-5 - Kinder lieben Bilderbücher
Beliebtes Utensil! Die Kids im Nazareth Haus lieben die Bilderbücher

Im Seminar für Gemüsegärten lernten die Teilnehmenden unter anderem zum Beispiel, wie man praktisch einen Schlüssellochgarten anlegt. Dieses aus Südafrika stammende Hochbeet kann mit sehr wenig Ressourcen gebaut werden und wird mit Küchenabfällen gedüngt. Es braucht nur wenig Wasser und hat viele Vorteile. Einige der Frauen, die dieses Seminar besuchten hatten auch am Aufklärungskurs teilgenommen. Dort hatten sie unter anderem etwas über gesunde Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit gelernt. Durch das Gemüsegärten Seminar hatten sie jetzt auch mehr praktische Möglichkeiten, diese gesunde Ernährung zu verwirklichen.

Project 2-5: Kinder beim Kneten
kleine Kunstwerke aus Knete (li) viel Spaß mit den Puppen (re)

Project 2-5- Ausbildung Eltern
Eltern lernen über den Gemüsegarten (li), während die Kids im Nazareth Haus begeistert bei der Sache sind (re).  

Eigentlich ist unsere Arbeit in Uganda, sowohl in den Dörfern als auch im Flüchtlingscamp auf "Hilfe zur Selbsthilfe" und langfristig angelegt. Allerdings können wir natürlich unsere Augen nicht vor der täglichen Not, die durch die Corona-Pandemie in Uganda hervorgerufen wird verschliessen.
Sehr viele Familien mit denen wir über unser Kids-Zentrum Nazareth Haus in Kontakt kommen werden durch den Lockdown hart getroffen. Es fehlt schlicht das Geld für Essen und andere alltägliche Dinge wie Salz oder Seife.
Darum haben wir beschlossen, den bedürftigen Familien in unserem Umfeld in ihrer Notlage zu helfen und Essen auszuteilen!
 

Ihr könnt uns dabei Unterstützten!

Für 7 Euro können wir ein Essenspaket zusammenstellen, dass eine Familie ca. 1 Woche lang versorgen kann.

Wenn Ihr eine Familie für eine Woche mit Seife, Salz, Kasawa-Mehl und Bohnen versorgen wollt, spendet bitte 7€ an unser Vereinskonto:

Bankverbindung:
IBAN: DE96 7639 1000 0002 5010 31
BIC: GENODEF1FOH
Volksbank Forchheim

Stichwort: Essenspaket

Vielen Dank für eure Unterstützung für diese Familien!

”Du fasst Vertrauen, weil es Hoffnung gibt, du schaust dich um und legst dich ruhig nieder."
Hiob 11,18

Euer Project Two-Five Team

Nicht nur Geld hilft! Ihr könnt uns auch unterstützen in dem Ihr euren Freunden und Bekannten von unserer Arbeit erzählt, ihnen diesen Newsletter weiterleitet oder sie auf unsere Sozial Medial Kanäle (Instagram und Facebook) aufmerksam macht.
Bitte betet auch für uns als Organisation! Für Sicherheit und Bewachung unseres Teams in Uganda, für Weisheit und Führung sowie die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit!
Wir sind euch sehr dankbar!


Projekt Zwei-Fünf e.V.
Josef-Otto-Kolb-Str. 4
91353 Hausen, Germany

www.project-twofive.org